Montag, 23. Mai 2016

Spargelsalat


Gestern hatten wir im Wohnhaus (meine Arbeitsstelle) noch einen Rest Spargel, ein paar Champignons und frische Petersilie. Da dachte ich mir, daraus lässt sich bestimmt es zaubern. 


Also Champignons in Würfel geschnitten und mit Rauchsalz und etwas Pfeffer ganz scharf angebraten, so dass die richtig Farbe hatten. Dann raus aus der Pfanne. In dieselbe dann den Spargel (in feine Scheiben geschnitten) mit etwas Öl, Salz und Zucker angebraten. Einen guten Schuss Balsamico dazu und etwas Agavensirup (Ahornsirup wäre auch gegangen, hatte ich aber nicht da). Den Balsamico einreduzieren lassen und den Spargel (der darf noch Biss haben) dann in die Schüssel geben. Unter den lauwarmen Spargel die Champignons und die Petersilie heben, fertig.
Ich war wirklich begeistert, das man aus wenigen Resten so was leckeres zaubern kann. Leider schmeckte der auch den Bagaluten, also ich hätte die ganze Schüssel voll verdrücken können.

Netter wäre es vielleicht gewesen, wenn der Balsamico weiß gewesen wäre, aber geschmacklich war es so vollkommen okay. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen